Geht es nach Andrea Petkovic, dann hat Deutschland gegen Spanien wenig Chancen auf den großen EM-Coup. Zumindest in Sachen Optik.

DARMSTADT – Vier Iberer hat die Tennisspielerin für ihr exklusiv für den SID zusammengestelltes „Beauty-Dream-Team“ nominiert – in „Picasso“ Mats Hummels und dem „scheynen“ (hessisch für schön) Mario Gomez schafften es immerhin zwei aus der Löw-Elf in den illustren Kreis.

So wie „Berlusconi-Gockel“ Cristiano Ronaldo und „Basketballer“ Yann M'Vila. Und Petkovic, Fan von Eintracht Frankfurt, selbsternannter „Pöbel-Fan“ und bei jedem Spiel der Nationalmannschaft im DFB-Trikot vor dem Ferseher, geht offensiv an die Sache heran:

„Fußballer waren früher auch mal schöner“, witzelte die 24-Jährige: „Deswegen spiele ich auch notgedrungen mit vier Stürmern“ Da sie selbst aber auf dem Tenniscourt sehr aggressiv spiele, „passt das dann.“ Petkos Next Fußball-Topmodels mit den Kommentaren der Weltranglisten-18. sehen Sie in der Bilderstrecke.