Ein Leben für die Kunst Surreales Google Doodle zu Ehren von Méret Elisabeth Oppenheim

Méret Elisabeth Oppenheim wäre 104 Jahre alt geworden Foto: Google.de

Ungewohnt pelzig kommt einem das Google-Logo heute auf den Rechner. Verantwortlich dafür ist die Künstlerin Méret Elisabeth Oppenheim, die ein Faible für Fell hatte, wie ihr berühmtestes Werk eindrucksvoll belegt.

Am 6. Oktober kommt das Google-Logo ungewohnt flauschig daher. Zu verdanken ist das der in Deutschland geborenen Schweizerin Méret Elisabeth Oppenheim. Die Künstlerin und Lyrikerin, die am 6. Oktober 1913 in Berlin zur Welt kam, war vor allem für ihre surrealen Figuren und Kunstinstallationen berühmt. Etwa mit Fell überzogener Armreif respektive eine Kaffeetasse, was den gewählten Look für ihr persönliches Google Doodle erklärt.

"Déjeuner en fourrure (Frühstück im Pelz)" gilt bis heute zu ihren berühmtesten Werken. Schon früh in ihrem Leben zog es Oppenheim in die Kunstwelt, prägte die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als erste Frau überhaupt gelang es ihr, ein Werk an das Museum of Modern Art zu verkaufen. Oppenheim, die heute 104 Jahre alt geworden wäre, starb am 15. November 1985 in Basel.

 

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null