Die beiden NHL-Stars Paul Stastny und Blake Wheeler bleiben dem EHC Red Bull München treu.

München Riesenjubel beim EHC! Pünktlich zum Weihnachtsfest haben die beiden NHL-Stars Blake Wheeler und Paul Stastny ihre Verträge bis zum Ende des Lockouts in der NHL verlängert. "Beide haben am Samstagabend verlängert und bleiben bis zum Saisonende - wenn die NHL nicht vorher wieder anfängt", sagte EHC-Manager Christian Winkler in der ersten Drittelpause der Partie gegen die Düsseldorfer EG am Sonntag auf "Servus TV".

Anzeige

Und trotzdem wird der EHC zunächst Abschied nehmen müssen. Stastny verabschiedet sich über Weihnachten nach Amerika um mit der Familie Heiligabend feiern zu können. „Das sind die schönsten Feiertage“, sagte er zuletzt. Außerdem feiert der Amerikaner am 27. Dezember seinen 27. Geburtstag.

Auch Blake Wheeler wird nach der Partie in Augsburg am zweiten Weihnachtsfeiertag einen Kurztrip nach Hause unternehmen und damit das Heimspiel gegen die Hamburg Freezers und das Auswärtsspiel bei den Wolfsburg Grizzly Adams verpassen. Beide werden aber schon nach Silvester zum Heimspiel gegen die Adler Mannheim am 4. Januar wieder in München erwartet. "Bereits am 2. Januar erwarten wir die beiden wieder in München", sagte Winkler bei "Servus TV".

Wie lange die Spieleraussperrung noch dauern wird, ist unklar. Abgesagt sind bislang alle Partien bis zum 14. Januar, allerdings muss schon zu Beginn des neuen Jahres eine Einigung her, wenn die Saison, inklusive einwöchiger Trainingscamps, bereits nach 14 Tagen im Jahr 2013 aufgenommen werden soll.

"Ein schöneres Weihnachtsgeschenk hätte uns das Christkind gar nicht bescheren können. Ich bin extrem glücklich und möchte mich bei allen, die dies möglich gemacht haben, ganz herzlich bedanken. Beide haben immer betont, dass sie sich bei uns sehr wohl fühlen. Mit der Vertragsverlängerung haben sie nun bewiesen, dass sie es ernst gemeint haben", sagte Winkler.

Einen Dank hatte er auch noch parat: "Unser Dank gilt den zahlreichen Partnern, ohne deren Hilfe wir die Vertragsverlängerungen mit Blake Wheeler und Paul Stastny nicht hätten umsetzen können. Die breite Unterstützung ist ein weiterer Beweis der vertrauensvollen und fruchtbaren Zusammenarbeit.“