Dreijahresvertrag Weiter 2. Bundesliga: Maxi Wittek wechselt nach Fürth

, aktualisiert am 18.06.2017 - 11:47 Uhr
Franken statt Oberbayern: Maxi Wittek spielt künftig für Fürth. Foto: SpVgg Greuther Fürth

Einer nach dem anderen finden die vertragsfreien Ex-Spieler des TSV 1860 München neue Arbeitgeber. Am Sonntag gab die SpVgg Greuther Fürth die Verpflichtung von Maximilian Wittek bekannt.

München – "Alles Gute für deine neue Aufgabe und Danke für Alles, Maxi!" – Mit diesem Tweet des TSV endet die fünfjährige Karriere des Linken Verteidigers an der Grünwalder Straße. Nach dem Abstieg in die Dritte Liga (und dem nachfolgenden Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern) war Witteks Vertrag bei den Löwen erloschen. Führt ließ sich die Chance nicht entgehen und verpflichtete das 1860-Eigengewächs nun für drei Jahre.

Wittek hatte in der Saison 2012/13 in der U17 des TSV angefangen, sich dann über die U19 in die zweite und schließlich in die erste Mannschaft der Giesinger vorgearbeitet. Den Marktwert des 21-Jährigen beziffert Transfermarkt mit rund 900.000 Euro. "Wir freuen uns sehr, dass wir Maximilian zur Spielvereinigung lotsen konnten. Er ist ein junger Spieler, der trotzdem schon einiges an Erfahrung mitbringt", so Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball von Fürth.

Wittek selbst sagt: "Ich hatte schon einige Angebote, aber bei der Spielvereinigung hat neben allen inhaltlichen Rahmenbedingungen vor allem mein Gefühl gestimmt. Den Weg, den mir die Verantwortlichen aufgezeigt haben, möchte ich jetzt mitgestalten."

Am Montag steht noch der Medizincheck an, ab Dienstag wird der Neuzugang dann mit der Mannschaft trainieren. Fürth-Coach Janos Radoki freut sich: "Maximilian bringt viel Tempo und Leidenschaft mit. Er ist jung und hungrig und kann unser Spiel über den Flügel anschieben. Außerdem ist er ein guter Standardschütze."

JETZT LESEN

23 Kommentare