Diskussion im Olympischen Dorf Der Münchner Olympiapark soll Weltkulturerbe werden

Ein Luftbild des weltberühmten Münchner Olympiaparks. Foto: OMG

 

 

Eine Diskussion mit Fachleuten und Interessierten erklärt am Freitag die Hintergründe

Olympiadorf - Im Müchner Norden hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die Unterschriften sammelt, um eine Aufnahme des Olympiaparks ins Unesco-Weltkulturerbe zu erreichen. "Die Zukunft des Olympiaparks betrifft nicht nur die Bewohner des Olympiadorfs, sondern auch die unmittelbar angrenzenden Bezirksausschüsse Milbertshofen-Am Hart, Schwabing-West und Neuhausen", so die Landtagskandidatin Ruth Waldmann (SPD).

Am Freitag wird sie darüber diskutieren und mit Fachleuten und Interessierten Informationen austauschen: 

Freitag, 12. Juli, ab 17 Uhr Festzelt am Nadisee. Es diskutieren mit Ruth Waldmann: Prof. Dr. Michael Petzet (ehemaliger Präsident des Internationalen Rats für Denkmalpflege) Christiane Thalgott (die früherer Münchner Stadtbaurätin),  Antonie Thomsen, BA Vorsitzende Milbertshofen - Am Hart und Monika Mühlenbeck-Krausen (EIG Olympiadorf).

 

 

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null