Banner Schöne Münchnerin neu _1024x250_NEU

Die schöne Münchnerin Maria Juliana Bieler: Welche Schöne wird ihre Nachfolgerin?

Sieger-Schärpe und Blumenstrauß: Maria Juliana Bieler Foto: Camay Sungu

Am 14. August 2008 ist die Entscheidung gefallen: Maria Juliana Bieler ist die Schöne Münchnerin 2008 – und damit stolze Besitzerin eines MINI One. Die 23-Jährige setzte sich bei der großen Finalparty bei MINI München gegen ihre Konkurrentinnen durch.

Es war ungefähr 17.15 – 23.15 mitteleuropäischer Zeit – als am Donnerstag, dem 14. August 2008, in Cali, Kolumbien, das Telefon klingelte. Ein Anruf aus München. Maria Juliana Bieler, die erst vor wenigen Monaten an die Isar gezogen war und hier als Grafikdesignerin arbeitet, rief ihre mamá an, um ihr mitzuteilen, dass sie gewonnen hat: Die 23-Jährige ist die Schöne Münchnerin 2008 – und damit stolze Besitzerin eines MINI One im Wert von 18 600 Euro!

Maria setzte sich bei der großen Finalparty bei MINI München am Petuelring gegen ihre Konkurrentinnen Viola Seidel (Platz 2), Alexandra Gruber (Platz 3) sowie Isabelle Blaschke und Jasmin Jochum (Platz 4 und 5) durch.

Maßkrugstemmen im neuen Dirndl

Vor gut 300 Gästen und einer prominenten Jury – mit Schauspieler Ralf Bauer, „Wolkenlos“-Moderatorin Mary Amiri, „Cosmopolitan“-Chefredakteurin Petra Gessulat, Vorjahressiegerin Stefani Stacheter und AZ-Chefredakteur Arno Makowsky – überzeugte die junge Frau, die im Lehel wohnt und bevorzugt Weißbier trinkt, in allen Final-Durchgängen: Beim Maßkrugstemmen im neuen Dirndl reichte das Schmalz zwar nicht allzu lange, aber dafür flirtete Maria in Runde zwei im Bikini sehr gekonnt mit einem Strand-Adonis, legte mit ihm sogar ein Tänzchen hin, ehe sie im letzten Durchgang formvollendet den roten Teppich entlang schritt und auf ihrem Traum-Auto posierte.

Leicht fiel der Jury die Wahl trotzdem nicht: Das Ergebnis war knapp – und die Nacht danach noch lang!

Daniela Transiskus

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null