"Dann bin ich zufrieden" Das ist Lewandowskis letztes Ziel in dieser Saison

Auch in diesem Jahr will Robert Lewandowski die Torjäger-Kanone. Foto: imago

Der Bayern-Stürmer will wie im Vorjahr die Torjäger-Kanone holen. Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang liegt einen Treffer hinten.

München - Es ist die letzte Entscheidung für den FC Bayern in dieser Saison: Holt sich Robert Lewandowski die Torjägerkanone?

"Wenn ich das schaffe, bin zufrieden. Dann werde ich feiern", kündigte der 28-Jährige an. 2014 und 2016 war Lewy bereits bester Knipser, vor dem letzten Spiel gegen Freiburg liegt er mit 30 Toren knapp vor Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang (29 Treffer). Lewandowski wandelt damit auf den Spuren eines ganz Großen: Zwei Saisons in Folge mindestens 30 Tore zu erzielen, das schaffte bisher nur Gerd Müller, in den Jahren 1969 und 1970 sowie 1972 und 1973.

"Er hatte eine fantastische Saison", sagte Trainer Carlo Ancelotti zu Lewandowski. "Wir wären alle glücklich, wenn er Torschützenkönig wird. Aber er hat auch einen fantastischen Rivalen mit Aubameyang." Lewandowski und Aubameyang könnten auch gemeinsam Liga-Geschichte schreiben. Nur einmal erzielten zwei Stürmer in einer Saison 30 Tore: Gerd Müller (FC Bayern) und Jupp Heynckes (Borussia Mönchengladbach) vor 43 Jahren.

Lewandowski gelangen bisher elf Mehrfachpacks – nur Müller hatte 1971/72 einen mehr. Damals schaffte der "Bomber" auch seinen 40-Tore-Rekord, doch der bleibt auf jeden Fall unangetastet.

  • Bewertung
    0

JETZT LESEN

Auch interessant

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null