Eine Reyclinganlage in Dachau stand am Mittwochvormittag in Flammen. Das Feuer war in einer Sortieranlage für Altpapier ausgebrochen.

Dachau - Beim Brand in einer Altpapiersortieranlage in Dachau sind am Mittwoch fünf Menschen verletzt worden. Den entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf rund 1,3 Millionen Euro.

Ersten Erkenntnissen nach brach das Feuer kurz vor 8.00 Uhr in der Nähe eines Grobsiebes in einer mit großen Mengen Altpapier gefüllten Halle aus. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr griffen die Flammen auf das Hallendach des Recyclingbetriebs über. Wegen der starken Rauchentwicklung gab die Polizei eine Gefahrenmeldung für die Bevölkerung heraus, die inzwischen wieder aufgehoben wurde.

Fünf Arbeiter erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Die Brandursache ist noch unklar. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung gibt es laut Polizei nicht.