"Casual Dating": Immer mehr suchen im Internet nach ungezwungenem Sex. Ein Münchner Betreiber eines Single-Portals spricht von 160.000 aktiven Nutzer, die vor allem das Eine wollen.

München – Die Betreiber von Sex-Portalen im Internet verzeichnen steigende Nutzerzahlen. Laut Singleboersen-vergleich.de - einem nach eigenen Angaben unabhängigen Vergleichsportal – sind in Deutschland rund 3,5 Millionen Menschen auf Seiten unterwegs, bei denen es vor allem um das Eine geht.

Anzeige

Allein das Portal „Secret“, ein Ableger des braveren „Friendscout 24“, verzeichnet rund 160 000 aktive Nutzer, wie die Betreiber am Mittwoch in München mitteilten. Pro Tag kommen demnach 2000 dazu. Beim größten deutschen Sex-Portal „C-Date“ sind es nach Angaben auf der Homepage sogar 25 000 neue Mitglieder am Tag.

Der Trend, den Experten „Casual Dating“ (ungezwungenes Treffen) nennen, ist laut Singleboersen-vergleich.de vor allem ein männlicher. Rund 70 Prozent der Mitglieder in einschlägigen Portalen wie „C-Date“, „Secret“ oder „Joyclub“ seien Männer, viele davon verheiratet.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de