Busfahrer reagiert vorbildlich Haltestelle Michaelibad: Mann begrapscht 21-Jährige

Der Busfahrer verriegelte die Türen bis zum Eintreffen der Polizei. (Archivbild) Foto: dpa

Eine 21-Jährige ist in einem Bus am Michaelibad von drei Männern bedrängt worden, ein 39-Jähriger betatschte die Frau. Der Busfahrer reagierte vorbildlich und verriegelte die Türen bis zum Eintreffen der Polizei.

Berg am Laim - Gegen halb elf Uhr am Abend stand die 21-Jährige an der Haltestelle Michaelibad und wartete auf den Bus. Schon dort wurde sie plötzlich von drei Männern umkreist, die die junge Frau auf gebrochenem Deutsch nach einer Zigarette fragten.

Im Bus setzten sich dann zwei der Männer ganz nah rechts und links neben die 21-Jährige, so dass sie sich kaum bewegen konnte. Sie schaffte es aber, aufzustehen und sich auf einen anderen Platz zu setzen. Einer der Männer folgte ihr allerdings und nahm wieder neben ihr Platz.

Kurz darauf begrapschte er sie am Oberschenkel und redete auf rumänisch auf sie ein. Die 21-Jährige schrie den Mann an und wandte sich an den Busfahrer, der sofort reagierte und die Türen verriegelte. Zeitgleich wurde die Polizei alarmiert. Die nahm den 39-Jährige Mann vorläufig fest. Der Rumäne hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland und wird dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

JETZT LESEN

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null