Von Rummenigge bis Kahn: Seit den 90er-Jahren gehören TV-Experten mit Profi-Hintergrund zum Inventar. Wer war dabei der größte Fachmann? Wer teilte am kräftigsten aus? Der AZ-Check in Bildern.

Anzeige

München - Mit einem lauten „Jaaaaaa!“ fing alles an: Karl-Heinz Rummenigge überzeugte bei der WM 1990 als TV-Experte mit Stallgeruch. Seitdem sind Ex-Profis aus Fußballübertragungen nicht mehr wegzudenken. Mal hölzern, mal kritisch, mal weichgespült: das Spektrum der Expertisen reicht von Welt- bis Kreisklasse – und gibt oft Anlass zu weiteren Debatten. Mit seiner öffentlichen Kritik am DFB-Team hat Oliver Kahn nach dem Argentinien-Länderspiel (1:3) unlängst das neueste Fass aufgemacht. Wer in den letzten zwanzig Jahren das Mikrofon schwang und wer sich wie dabei schlug – die AZ bilanziert.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de