Bundesliga-Karten zum Spottpreis VfB Stuttgart verscherbelt Eintrittskarten

Der VfB wirbt um jeden Zuschauer, den er noch kriegen kann. Foto: Patrick Strasser

Der VfB Stuttgart wirbt mit Spottpreisen für Zuschauer in den nächsten Bundesliga-Heimspielen gegen Hertha BSC und Eintracht Braunschweig. Die Tickets sind billiger als eine Stadionwurst.

Stuttgart - Ist das der Anfang vom Ende für den VfB Stuttgart? Weil dem Team aus Schwaben im Abstiegskampf der Bundesliga die Zuschauer davonlaufen, setzt der Traditionsverein aus Stuttgart nun auf Dumping-Preise für Sitzplätze. An seine Dauerkarten-Inhaber hat der VfB am Dienstag eine Mail verschickt, dass es für die bevorstehenden beiden Heimspiele gegen Hertha BSC (22. Februar) und Eintracht Braunschweig (8. März) jeweils zwei zusätzliche Sitzplatz-Karten für die Untertürkheimer Kurve (gegenüber der VfB-Fankurve) zum Preis von 2,50 Euro pro Karte gibt.

Damit sind die Karten billiger als eine Stadionwurst oder ein Getränk in der Mercedes-Benz-Arena. 

Bereits vor einigen Jahren hatte der VfB im Abstiegskampf für Aufsehen gesorgt, als er Fan-Schals drucken ließ mit der Aufschrift: Niemals 2. Liga! 

JETZT LESEN

0 Kommentare