Nach dreijähriger Sanierung Wieder geöffnet: So schaut's im Cosimawellenbad aus

, aktualisiert am 30.07.2017 - 10:39 Uhr
Das "neue", grundsanierte Cosimawellenbad wurde am Samstag wiedereröffnet. Die Bilder. Foto: Daniel von Loeper

Drei Jahre lange wurde das Cosimawellenbad in Bogenhausen grundsaniert. Am Samstag fand nun die feierliche Wiedereröffnung statt. Die Bilder – so schaut's im "neuen" Schwimmbad aus.

Bogenhausen - Pünktlich zum Beginn der Sommerferien hat das Cosimawellenbad in Bogenhausen wieder geöffnet. Drei Jahre lang wurde das Schwimmbad saniert und modernisiert – jetzt rollen wieder die berühmten Wellen durch das Becken. Am ersten Tag kamen bereits über 2.000 Besucher.

Stadträtin Simone Burger bei der Wiedereröffnung am Samstag: "Heute ist ein großer Tag, nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger hier im Münchner Osten! Mit dem Cosimawellenbad ist eine beliebte Attraktion für Groß und Klein zurück."

Sofort fällt auf: Das neue Cosimabad ist heller und freundlicher als früher – dafür sorgen die neuen Oberlichter in der Schwimmhalle. Zudem gibt es auf der West- und Südseite eine große Außenterrasse mit Sitz- und Liegemöglichkeiten. Die Hauptattraktion des Schwimmbads bleibt allerdings das Wellenbecken: Hier wurde vor allem die Technik runderneuert. Burger dazu: "Außerhalb der Wellenzeiten können die Stadtwerke München (SWM) das Becken nun per Hubwand teilen: in ein 25 Meter-Becken für sportliche Schwimmer auf der einen Seite und einen kleineren Bereich für Aqua-Angebote auf der anderen."

Auch der Kinderbereich wurde rundum erneuert: Der Planschbereich im Cosimawellenbad ist nun der größte aller Münchner Hallenbäder.

Werner Albrecht von den Stadtwerken: "Bei der Sanierung war der Schwerpunkt die Gebäudesubstanz sowie die Haus- und Badewassertechnik. Besonders wichtig waren für uns darüber hinaus ein großzügiger und attraktiver Kinderplanschbereich sowie ein multifunktionales Becken mit Wellenbetrieb. Erneuert wurden das gesamte Dach, die komplette Fassade und die technische Ausrüstung mit Elektro-, Heizungs-, Lüftungs- und Badewassertechnik."

Das Cosimawellenbad gibt es seit 1980 – nach 34 Betriebsjahren musste es dann saniert und modernisiert werden. Bilder des "neuen" Schwimmbads finden Sie in der Bilderstrecke.

Lesen Sie auch: Keine Lust auf's Radl - Dieser Münchner schwimmt zur Arbeit

JETZT LESEN

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null