Bierflasche geworfen Streit eskaliert: Mann (21) erleidet schwere Schnittverletzungen

Eine Bierflasche sorgte für eine Schnittverletzung. Foto: dpa/AZ

Am frühen Dienstagmorgen zettelt ein 21-jähriger Gast einen Streit mit einer Angestellten in einer Gaststätte an. Am Ende muss er mit schweren Schnittverletzungen ins Krankenhaus.

Laim - Ein 21-Jähriger liefert sich einen Streit mit einer 26-Jährigen und erleidet dadurch schwere Gesichtsverletzungen.

Am frühen Dienstagmorgen gegen 03:20 Uhr war der junge Mann mit einem 20-jährigen Freund in eine Gaststätte in der Landsberger Straße gekommen. Nachdem der Mann seinen Eintritt bereits bezahlt hatte, stritt er sich mit der 26-jährigen Angestellten über eben diesen so eben entrichteten Obolus. 

Im Zuge der Auseinandersetzung bespritzte der Mann die Frau mit Bier und warf die Flasche auf den Boden. Die Angestellte hob die Flasche vom Boden auf und warf sie ihrem Kontrahenten ins Gesicht. Dadurch wurde der Streitverursacher massiv im Gesicht verletzt mit mehreren Schnitten und kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Angestellte wurde vorläufig festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null