Der belgische Kindermörder Marc Dutroux kämpft um seine Freiheit: Ein Brüsseler Gericht entscheidet heute über Auflagen im Fall einer Entlassung aus dem Gefängnis.

Brüssel - Juristen gehen nicht davon aus, dass Dutroux mit seinem Antrag auf vorzeitige Freilassung durchkommt.

In jedem Fall ist ausgeschlossen, dass der 56-Jährige noch am Montag auf freien Fuß gelangt. Denn selbst wenn die Richter für Dutroux entscheiden sollten, stünde noch ein längeres Verfahren an. Ob der Gefangene bei dem öffentlichen Termin erscheint, war offen.

Belgiens bekanntester Krimineller wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem er in den 90er Jahren sechs Mädchen und junge Frauen entführt, missbraucht und gequält hatte. Vier von ihnen starben. Seit mehr als 16 Jahren sitzt Dutroux hinter Gittern, nun will er mit einer elektronischen Fußfessel in die Freiheit.