Beamter missachtet Vorfahrt Transporter mit 22 Häftlingen kollidiert mit Pkw

Ein Gefangenentransportfahrzeug der Polizei kollidierte am Montagmorgen mit einem Pkw (Archivbild). Foto: dpa

Glück um Unglück hatten ein 77-jähriger Autofahrer sowie ein Polizeibeamter mit 22 Häftlingen, die im Gefangenentransporter saßen. Niemand wurde beim Frontal-Crash verletzt. Es entstand nur ein Blechschaden.

Am Montagmorgen sollten 22 Gefangene von der Justizvollzugsanstalt Stadelheim in die Justizvollzugsanstalt Nürnberg verlegt werden. Doch die Fahrt endete bereits auf der Pfälzer-Wald-Straße stadteinwärts.

Denn der 50-jährige Fahrer der Häftlinge missachtete die Vorfahrt und kollidierte mit einem Pkw eines 77-Jährigen. Der Rentner aus Brunnthal fuhr auf der Bad-Dürkheimer-Straße und wollte die Pfälzer-Wald-Straße geradeaus überqueren.

Ohne die Regel "Rechts vor Links" zu beachten, fuhr der 50- jährige Fahrer des Transportfahrzeugs in die Kreuzung. Der 77-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr frontal gegen die rechte Seite des Transportfahrzeugs.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. An den Autos entstand ein Gesamtschaden von circa 25.000 Euro.

JETZT LESEN

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null