Baziblogger Andreas Althoff über den 3:1-Sieg der Bayern gegen Arsenal, der gemessen an phasenweise eher mittelprächtigen Leistungen alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist.

Durch das 3:1 beim FC Arsenal haben sich die Bayern eine vorzügliche Ausgangssituation für das Rückspiel in drei Wochen erarbeitet.

Bedenkt man dabei, dass phasenweise – gemessen an zahlreichen durchweg verwöhnenden Spielen in dieser Saison – eine eher mittelprächtige Leistung geboten wurde, ist es umso beachtlicher, dass man auswärts in England dennoch zu einem 3:1-Sieg kommt, was alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist.

Ich sah diesen Erfolg zwischendurch mal wackeln, sah Arsenal nach dem Anschlusstreffer eher das 2:2 machen, als Bayern das entscheidende 1:3. Glücklicherweise kam es so nicht, den Bayern sollte dieser Vorsprung nun für das Erreichen des Viertelfinals reichen, legt man auch im Rückspiel einen wie über die ganze Saison konzentrierten Auftritt hin. ...