Der Lkw-Fahrer übersieht den Kleinbus, der langsam den Sophienberg hinauffährt, und rammt ihn mit seinem Fahrzeug. Das gerät ins Schleudern, kippt und bleibt quer zur Fahrbahn liegen.

(Aktualisiert: Acht statt neun Verletzte) 40-Tonner rast in Kleinbus und kippt um – Acht Verletzte =

Bayreuth – Ein mit Papier beladener 40-Tonner ist in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn 9 bei Bayreuth in einen Kleinbus gerast. Acht Menschen wurden verletzt.

Der 56 Jahre alte Lkw-Fahrer hatte den Kleinbus, der mit langsamer Geschwindigkeit auf einer Steigungsstrecke am Sophienberg unterwegs war, übersehen, wie die Polizei Bayreuth mitteilte. Der Lastwagen geriet ins Schleudern, kippte um und blieb quer zur Fahrbahn liegen.

Acht der neun Insassen des Kleinbusses verletzten sich, drei von ihnen mittelschwer. Der Sachschaden beträgt rund 165 000 Euro.

Der Verkehr musste bis in die Morgenstunden an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.