Bayerstraße gesperrt Bedienfehler führt zu Kollision von zwei Trambahnen

Durch einen Bedienfehler kam es zum Zusammenstoß zweier Trams der Linien 17 und 18. (Symbolfoto) Foto: hub

Am Mittwochabend kollidieren zwei Trambahnen in der Bayerstraße, die daraufhin stadtauswärts gesperrt wird. Auslöser war vermutlich ein Bedienfehler beim Rangieren. 

Schwanthalerhöhe - Am Mittwochabend kollidierten in der Bayerstraße zwei Tram-Bahnen. Zu dem Zusammenprall kam es gegen 21:35 Uhr, als der 58-jährige Fahrer einer Tram der Linie 18 unterwegs war und ihm ein 60-jähriger Trambahnfahrer der Linie 17 entgegenkam. 

Beide hielten am Haltesignal Bayer- und Martin-Greif-Straße an. Der 58-Jährige wollte seinen Zug auf ein dortiges Abstellgleis rangieren, als er mutmaßlich einen Fehler bei der Bedienung machte und mit der entgegenkommenden Tram zusammenprallte. 

Der Fahrer der Linie 18 stürzte bei dem Unfall, er wurde von einem Rettungsdienst vor Ort versorgt. Beide Trambahnen waren ohne Fahrgäste unterwegs. 

Aufgrund des Unfalls wurde die Bayerstraße stadtauswärts für etwa zwei Stunden gesperrt, um die entgleiste Tram wieder in die Spur zu hebeln. 

Auf den Tram-Linien 16, 17, 18 und 19 kam es zu Unterbrechungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. 

Lesen Sie hier: Aufregung am Donnerstag - Lauter Knall in München und Umland: Das war der Grund

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null