Bayern-Star gesteht Deshalb ging Mats Hummels nicht nach England

Mats Hummels kam im Sommer für eine Ablöse von 35 Millionen Euro zum FC Bayern zurück. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Im Interview mit der "Daily Mail" bekennt Bayern-Star Mats Hummels, dass er 2014 beinahe vom BVB zu Manchester United gewechselt wäre. Und er gibt zu, lieber mal einen Gin Tonic zu trinken als Bier: "Aber hauptsächlich Wasser."

München - "Ja, es war sehr kurz davor. Es gab in den letzten Jahren mehrmals Gespräche. Ich hatte Angebote aus England, auch eins von den drei großen spanischen Klubs. Aber mit England war es am heißesten", sagt Mats Hummels im Gespräch mit der englischen Zeitung "Daily Mail".  

Der 27-jährige Nationalspieler - er kam im Sommer von Borussia Dortmund zu seinem Ex-Klub FC Bayern zurück - ist ganz offen und gibt zu, 2014 kurz vor einem Wechsel zu Manchester United gestanden zu haben. "Van Gaal wollte mich, aber er war nicht der einzige."

Das sei jedoch Vergangenheit und aktuell absolut kein Thema: "Jetzt wird es für mich schwierig, noch mal in England zu spielen. Bald werde ich 28, und ich habe hier für fünf Jahre unterschrieben."

Es habe in erster Linie am damaligen BVB-Coach Jürgen Klopp gelegen, dass es nicht zum Wechsel auf die Insel gekommen sie. Auch heute noch verbindet den Innenverteidiger sehr viel mit seinem ehemaligen Trainer: "Ich kann nicht behaupten, Liverpool-Fan zu sein. Ich habe keinen Klub in England. Ich will einfach nur, dass Klopp gewinnt."

Hummels und Bier

Das bayerische Nationalgetränk hat es bei Hummels übrigens schwer: "Ich mag Bier nicht. Ich mag den Geschmack nicht. 15 Mal habe ich es bisher probiert. Ich bin zwar mit dem Oktoberfest aufgewachsen, aber ich mag es einfach nicht."

Ab und an gönne er sich mal einen Gin Tonic, hauptsächlich trinke er aber Wasser und werde so nie wirklich betrunken.

JETZT LESEN

2 Kommentare