PK des FC Bayern zum Nachlesen Ancelotti: James ist fit, Robben fällt auf Schalke aus

, aktualisiert am 18.09.2017 - 14:01 Uhr
Seit Sommer 2016 Trainer des FC Bayern: Carlo Ancelotti. Foto: Matthias Balk/dpa

Carlo Ancelotti gibt sich trotz der Diskussionen um seine Person beim FC Bayern kämpferisch und gelassen zugleich. Einen Kritiker lädt er zu einer großen Party ein. Auf Arjen Robben muss er dagegen beim FC Schalke verzichten. Die Pressekonferenz des Bayern-Trainers im Ticker zum Nachlesen.

München - Zwar gewinnt der FC Bayern in der Bundesliga souverän gegen den 1. FSV Mainz 05 (4:0), doch Coach Carlo Ancelotti steht beim Rekordmeister weiter unter Druck. Daran dürfte sich nach den polarisierenden Aussagen oder Taten von Thomas Müller, Arjen Robben, Franck Ribéry auch vorerst nichts ändern.

Robben legt gegen Ancelotti nach

Zeit zum Durchschnaufen bleibt nicht, am Dienstag steht das Auswärtsspiel beim FC Schalke (20.30 Uhr, im AZ-Liveticker) an. Vor der Partie bei Königsblau sprach Ancelotti über Müller, die Rückkehr von James Rodriguez - und er lud er lud einen weiteren Mahner auf seine angeblich geplante große Party für seine Kritiker ein. Die Pressekonferenz des Bayern-Trainers im Ticker zum Nachlesen:

13.35 Uhr: Das war es auch schon mit der Pressekonferenz mit Ancelotti in der Säbener Straße!

13.34 Uhr: "Als Trainer gehört es zum Job, dass man entlassen werden kann. Es ist ein schwerer Job. Aber das gehört zum Job dazu", meint er zur Trainerentlassung beim VfL Wolfsburg. "Jeder von uns wurde schon einmal gefeuert."

13.32 Uhr: "Ich habe noch genug Energie. Ich versuche Lösungen für mich und mein Team zu entwickeln. Das ist mein Job", erklärt er weiter zu Kritik an seiner Person. "Ich liebe diese Herausforderung."

13.31 Uhr: "Das ist nicht meine Sorge, um diese Aussage zu kommentieren. Hamann soll ruhig sein, ich werde auch ihn einladen. Alle Experten kommentieren und kommentieren. Es gibt viele Leute, die zu der Party kommen werden. Die Feier wird voll mit Experten sein. Ich habe genug Geld, um für sie alle zu zahlen, keine Sorge", sagt er zu Kritiker Hamann und witzelt über die große Party, die er für seine Kritiker schmeißen will.

Ancelotti: PSG noch nicht im Fokus

13.29 Uhr: "Schalke hat neun Punkte. Nach Schalke kommt Worlfsburg, dann haben wir fünf Tage, um das Spiel gegen Paris vorzubereiten", meint er zum Champions-League-Spiel gegen PSG am 27. September.

13.28 Uhr: "Ich denke, dass sie zusammen spielen können. Aber die Aufstellung für morgen gibt es noch nicht heute", sagt Ancelotti zur Frage, ob Müller oder James oder beide zusammen spielen.

13.27 Uhr: "Er ist in allen Situationen gefährlich, in denen wir attackieren", lobt der italienische Starcoach Kimmich.

13.26 Uhr: Ancelotti wird auf das Hin und Her der vergangenen Wochen angesprochen. "Es ist richtig, dass wir nicht so gut gespielt haben", meint er. "Wir müssen jetzt eine Balance finden. Von den letzten sieben Spielen haben wir sechs gewonnen."

13.25 Uhr: "Boateng ist für morgen verfügbar. Er hatte aber viele Monate kein Spiel absolviert. Ich denke, dass er noch eine Pause braucht. Robben kann nicht spielen, weil er eine Grippe hat", erzählt er. Robben wird auf Schalke also fehlen.

13.24 Uhr: "Tedesco macht einen guten Job. Morgen wird es schwierig. Sie sind defensiv sehr gut organisiert", erklärt der Bayern-Coach zu Gegner Schalke.

13.24 Uhr: Die frage fällt, wer die Ansprechpartner in der Mannschaft sind. "Wir haben viele erfahrene Spieler in der Mannschaft", antwortet er knapp auf Deutsch.

Ancelotti spricht auf Deutsch

13.22 Uhr: "Er ist verfügbar, kann morgen spielen. Bei einhundert Prozent ist er noch nicht", sagt der 57-Jährige zu Neuzugang James . "Seine Verfassung ist besser. Er kann morgen spielen. Er kann links, rechts oder in der Mitte spielen."

13.21 Uhr: "Müller hat sehr gut gespielt, er hat Charakter. Wir haben sehr gut angegriffen", meint er auf Thomas Müller angesprochen.

13.20 Uhr: "Rotation ist wichtig, um die Spieler zu motivieren und alle Spieler auf einem guten Level zu halten", sagt der Italiener halb auf Deutsch, halb auf Englisch.

13.19 Uhr: Los geht es mit Ancelotti! Der Italiener beginnt auf Deutsch.

13.17 Uhr: Nicht wundern, Ancelotti lässt weiter auf sich warten. Am Vormittag haben die Bayern bereits trainiert, vermutlich ging das Training etwas länger.

13.09 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker – heute mit der Ancelotti-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Schalke. Eigentlich war der Beginn für 13 Uhr vorgesehen, doch der Italiener verspätet sich etwas. Wir melden uns an dieser Stelle wieder, sobald es losgeht!

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null