Banner Schöne Münchnerin neu _1024x250_NEU

AZ-Modelwettbewerb 1980 Als Schöne Münchnerin zur Königin von Mallorca

Vor ihrer Teilnahme bei der Schönen Münchnerin hatte Uschi Schmidt bereits Erfahrung als Bikinimodel. Foto: privat

Dank eines Nachbarn nimmt Uschi Schmidt 1980 bei der Schönen Münchnerin teil. Danach geht’s auf die Insel

Dass Mann mal einen neugierigen Blick über den Zaun wirft, wenn die hübsche Nachbarin gerade am Garteln ist, kommt in den besten Nachbarschaften vor. Doch Uschi Schmidts Nachbar war so begeistert von der Schönheit, dass er ihr Foto einschickte, als die Abendzeitung im Jahr 1980 die "Schöne Münchnerin" suchte. Der Hobbyfotograf mit einem besonderen Blick fürs Ästhetische war begeistert von der Schönheit der 32-Jährigen. Ein Konkurrent für den damaligen Ehemann von Schmidt war der Fotograf von nebenan aber keineswegs. Die beiden Männer waren sogar befreundet. "Mein damaliger Mann fand das lustig und war stolz", sagt die 69-Jährige heute.

Ein Neuling war die hübsche Brünette im Modelbusiness ohnehin nicht mehr. Schmidt sammelte bereits vor ihrer Teilnahme bei der Schönen Münchnerin Erfahrung bei der Wahl zur Miss Regensburg und diversen Bikinishootings. Im gemeinsamen

Sportgeschäft leitet sie den Modeeinkauf

Modeln war damals aber nicht der einzige Beruf, dem Schmidt nachging. Gemeinsam mit ihrem Mann führte sie in den 80ern ein Sportgeschäft in Unterschleißheim – und die Kundschaft dort laß offenbar die Abendzeitung. Schmidt erinnert sich, dass – nachdem ihr Modelfoto in der AZ abgedruckt wurde –, sich einige Kundinnen plötzlich komisch ihr gegenüber verhielten. Es war wohl das Los einer hübschen Geschäftsfrau und Verkäuferin. "Ich denke, viele waren neidisch", mutmaßt Schmidt, die sich die Freude über ihre Nominierung jedoch nicht nehmen ließ.

Im Geschäft erledigte die junge Frau den Modeeinkauf, doch auch privat richtete sie sich gerne hübsch her. Sie trug am liebsten eng anliegende Kleidung und folgte nicht jedem Trend - nur, wenn es ihr gefiel.

Nach dem Ehe-Aus behielt Schmidts Mann das Sportgeschäft, während sie in die Branche der Schönheitsberatung wechselte. Zudem übernahm sie kleine Sprechrollen für Werbung und Fernsehen. Auf ihrer späteren Wahlheimat Mallorca war sie in kleinen Filmen wie "Der König auf Mallorca" und "Eine Liebe auf Mallorca" zu sehen.

"Wir lernten uns eigentlich erst in der Ehe richtig kennen"

Zu der spanischen Insel hat Schmidt ein ganz besondere Verbindung. Auf einem Mallorca-Urlaub liebäugelte die Schöne Münchnerin bei einem Strandspaziergang mit der ein oder anderen Immobilie. Der Traum vom ganz persönlichen Rückzugsort unter der spanischen Sonne war groß.


Bis vor fünf Jahren hat die 69-Jährige auf Mallorca gelebt.
 

Womit sie nicht gerechnet hätte, war, dass das Schicksal sie in Form ihres späteren Mannes aus einem der Häuser beobachtete. Er folgte der Schönheit zum nächsten Aussichtsturm, kam mit ihr ins Gespräch. Am gleichen Abend gingen sie zum Essen, bereits drei Tage später folgte der Heiratsantrag. Kurz darauf waren sie verheiratet.

"Wir lernten uns eigentlich erst in der Ehe richtig kennen", sagt die 69-Jährige. "Die Entscheidung bereue ich aber seit 20 Jahren nicht." Für ihren Ehemann ist sie immer noch die Königin von Mallorca, obwohl sie wieder in Deutschland lebt und nur das Frühjahr auf der Insel verbringt.

Lesen Sie hier: Jeannette Graf und ihr Weg zum Model über die Wahl der „Schönen Münchnerin“ 2001

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null