Banner Schöne Münchnerin neu _1024x250_NEU

AZ-Modelcontest So glamourös war das Finale der Schönen Münchnerin

, aktualisiert am 15.10.2016 - 12:41 Uhr
Wer ist die Schönste in der ganzen Stadt? Gestern wurde die Schöne Münchnerin gewählt, hier gibt's die Bilder vom spanenden Finale. Foto: Sigi Müller

Beim großen Finale im Silbersaal des Deutschen Theaters wird die 20-Jährige Michelle zur Gewinnerin des AZ-Modelcontest gekürt. In unseren Bilderstrecke sehen sie die Schönheiten im Kampf um den Titel.

München - Zum Opening des glamourösen Abends gab es direkt ein ganz besonderes Highlight: Die Designer CHT Graz, Arno Körbler und Stefan Krar präsentierten bezaubernde Kleider aus Papier! Es folgten Musikeinlagen von der Münchner Band Mola und von Anja sowie eine Capoeira-Show von der Münchner Truppe Guarana. Dann war es gegen 21.20 Uhr soweit, die Gewinnerin wurde gekürt: Die Schöne Münchnerin 2016 heißt Michelle. Moderatorin Verena Kerth hatte den Umschlag schon kurz vor der Verkündung in der Hand.

Tolle Preise für die ersten drei Plätze

Alle elf Finalistinnen standen dort. Wartend. Dann die Entscheidung. Platz Drei geht an: Antonia. Sie gewinnt eine komplette Dirndl Ausstattung von Star-Designerin Lola Paltinger.

Die Finalistin hat jetzt einen Modelvertrag

Platz Zwei gewinnt: Anastazija. Sie darf ihren Hals jetzt mit einem edlen Zuchtperlen-Collier von Juwelier Fridrich schmücken. Der Wert: sagenhafte 9000 Euro.

Und ja, eine musste ja noch die Krone, das Auto und den Modelvertrag bekommen. Wilhelm Rothemund, Opel District Manager, (spendete das Gewinnerauto) zückt den Zettel aus dem Umschlag. Er liest vor: "Die Nummer 11. Michelle."

Lesen Sie hier: Schöne Münchnerin 2016: Das sind die elf Finalistinnen

Siegerin des AZ-Modelcontest zu werden, das ist nicht nur ein Titel. Denn die 20-Jährige ist jetzt stolze Besitzerin eines Opel Adams von Häusler und wird von der renommierten Modelagentur Louisa Models unter Vertrag genommen. Dort arbeiten auch die bisherigen Siegerinnen der Schönen Münchnerin, werden auf Laufstege und Shootings auf der ganzen Welt geschickt.

Michelle steht jetzt einiges bevor

Eigentlich ist Michelle auf dem Weg zur Mediengestalterin in einer Werbeagentur. Jetzt gibt es eine weitere Zusatzqualifikation in ihrem Lebenslauf. Denn jetzt steht ihr einiges bevor: Ein Jahr lang wird sie das Gesicht dieser Stadt und der Abendzeitung sein. Praktisch: Sie hat jetzt immerhin ein Auto, mit dem sie überall stressfrei hinkommt.

JETZT LESEN

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null