AZ-Meinung GroKo will Familiennachzug weiter aussetzen: Ein fauler Kompromiss

Hält den weiterhin ausgesetzten Familiennachzug für Flüchtlinge für einen faulen Kompromiss: AZ-Politik-Vize Clemens Hagen. Foto: AZ/dpa

Politik-Vize Clemens Hagen hält den weiterhin ausgesetzten Familiennachzug für einen faulen Kompromiss.

Die geradezu groteske Bedeutung, die das Thema Familiennachzug für Flüchtlinge erlangt hat, bewirkt am Ende nur eines: dass sich noch mehr Menschen enttäuscht von der Berliner Politik abwenden werden. Und das kann weder der einen noch der anderen Volkspartei gelegen sein, die da wochenlang um ihren – am Ende doch nur faulen – Kompromiss gerungen haben.

Man muss FDP-Chef Christian Lindner recht geben, was seine Analyse in diesem Punkt betrifft. Der GroKo fehlt die Haltung. Und das ist vielleicht das Schlimmste, was man Union und SPD nach Wochen des sich immer stärkeren Verbiegens sagen kann. Kompromissbereitschaft gehört zum Verhandeln, sicher, aber nicht jeder Kompromiss ist ein guter.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

19 Kommentare

Kommentieren

  1. null