Autos, Laterne und Baum beschädigt Rosenheimer Straße: Mann (56) muss nach Crash wiederbelebt werden

, aktualisiert am 01.11.2017 - 12:42 Uhr
Der Unfallfahrer musste im Rettungswagen wiederbelebt werden. Foto: Feuerwehr

Ein 56-Jähriger hat am Dienstag an der Anzinger Straße die Kontrolle über seinen Audi verloren. Er streifte zwei andere Autos, einen Findling und riss einen Baum um. Im Rettungswagen musste er wiederbelebt werden.

Berg am Laim - Ein Unfall mit erheblichem Schaden ereignete sich am Dienstagabend in der Rosenheimer Straße, Ecke Anzinger Straße.

Gegen 18 Uhr war ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Audi stadteinwärts unterwegs. Wegen einer akut auftretenden Erkrankung verlor er kurzzeitig das Bewusstsein und kam deswegen auf Höhe der Anzinger Straße von der Straße ab. Er streifte mit seinem Audi insgesamt fünf weitere Fahrzeuge, dann einen am Straßenrand stehenden Findling und riss im weiteren Verlauf einen Baum um, ehe er schließlich gegen einen Laternenpfahl fuhr und an diesem stehen blieb.

Zeugen verständigten sofort die Rettungskräfte, die den ansprechbaren Fahrer aus dem Wrack befreien konnten und in einem Rettungswagen versorgten. Dort erlitt der 56-Jährige dann plötzlich einen Kreislaufstillstand und musste durch den Notarzt wiederbelebt werden. Er kam anschließend in eine Klinik.

Die Feuerwehr entfernte nach der Schadensaufnahme durch die Polizei den umgerissenen Baum und schnitten den Laternenmast um. Der Sachschaden ist erheblich.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null