Ex-Präsident Dieter Schneider hat seinen Sponsoring-Vertrag gekündigt. Auch der Biersponsor überlegt nach AZ-Informationen, seinen Vertrag nicht zu verlängern.

München - Rund 200.000 Euro im Jahr überwies Dieter Schneider, der Ex-Präsident der Löwen, der 2011 den Anteilsverkauf an Investor Hasan Ismaik durchführte und die Löwen somit vor der Insolvenz bewahrte, bisher an seine große Liebe. Damit ist nun Schluss. Schneider wird, wie berichtet, seinen auslaufenden Sponsoring-Vertrag nicht verlängern.

Anzeige

Möglicherweise müssen die Löwen aber mit noch einer weiteren schlechten Nachricht fertig werden. Nach AZ-Informationen überlegt auch Hacker-Pschorr, der langjährige Biersponsor, bei den Löwen auszusteigen. Die Brauerei, seit Jahrzehnten schon mit 1860 verbunden und seit 2004 Premium-Sponsor, überweist derzeit insgesamt rund 500.000 Euro im Jahr an die Löwen. Hacker ist unter anderem Haupt- und Trikotsponsor der Regionalliga-Mannschaft der Löwen, ist Business-Club-Kunde und veranstaltet nach jedem Heimspiel auch den Hacker-Pschorr-Fantalk.

Derzeit befinden sich die Vertreter der Brauerei in Verhandlungen mit 1860-Geschäftsführer Markus Rejek, die Tendenz geht aber zu einem Abschied.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de