Auf Frankfurter Ring Auto fängt Feuer: Fahrerin rettet sich und ihr Baby

Aus heiterem Himmel ging der Neuwagen in Flammen auf. (Symbolbild) Foto: dpa

Die Frau war mit ihrem drei Monate altem Baby auf der Autobahn unterwegs, als plötzlich Rauch aus der Lüftung strömte.

München - Die Fahrerin reagierte blitzschnell: Als die Mitte 30-Jährige am Montagnachmittag bemerkte, dass Rauch aus ihrer Lüftung dringt, steuerte sie ihren 3er BMW von der Autobahn direkt auf den Frankfurter Ring. Wie bedrohlich die Lage tatsächlich war, erkannten allerdings erst Passanten: Rauch strömte aus dem Motorraum, das gesamte Fahrzeug drohte in Flammen aufzugehen.

Nach den eindringlichen Warnungen vom Gehsteig stoppte die Frau ihr Auto und rettete sich und ihr etwa drei Monate altes Baby ins Freie. Dann alarmierte sie die Feuerwehr.

Gerade noch rechtzeitig! Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand der BMW bereits in Vollbrand. Rasend schnell hatte sich das Feuer vom Motorraum über die komplette Fahrgastzelle ausgebreitet. Da die Fahrerin so rasch reagiert hatte, überstanden sie und ihr Kind die Feuer-Katastrophe unverletzt.

Während den Löschmaßnahmen kam es in dem Bereich zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Es entstand ein Totalschaden an dem fast neuen BMW.

  • Bewertung
    10

JETZT LESEN

Auch interessant

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null