Auf der Fürstenrieder Straße Autofahrer bremst Bus aus - Vier Verletzte

Der unbekannte Autofahrer bremste den Bus aus: Vier Verletzte. (Archivbild) Foto: Sigi Müller

Auf der Fürstenrieder Straße hat ein unbekannter Autofahrer durch seine Rücksichtslosigkeit einen Linien-Bus zu einer Vollbremsung gezwungen. Vier Fahrgäste verletzten sich leicht.

Laim - Wie die Polizei berichtet, trug sich der Vorfall am Montagmittag zu. Ein 39-jähriger Busfahrer fuhr mit seinem Bus der Linie 51 stadtauswärts auf der Fürstenrieder Straße, Busse haben dort eine eigene Spur.

Neben dem Bus gibt es zwei Autospuren, auf der ersten fuhr ein 20-jähriger Münchner mit seinem Bmw. Auf der zweiten Spur befand sich der unbekannte Autofahrer. Plötzlich zog dieser, ohne zu blinken und auf den Verkehr zu achten, nach rechts auf die Spur des Bmw-Fahrers.

Dieser musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, folglich ausweichen - auf die Busspur. Der Busfahrer wiederum musste eine Vollbremsung einleiten, um nicht seinerseits auf den Bmw aufzufahren. Bei dieser Bremsung stürzten vier Fahrgäste im Bus.

Alle verletzten sich leicht. Drei Fahrgäste kamen mit Rettungswägen in Kliniken, der vierte begab sich selbst zum Arzt. Der unbekannte Autofahrer, der die folgenschwere Kettenreaktion auslöste, entfernte sich vom Unfallort. Zwischen seinem Auto und dem Bmw gab es keinen Kontakt.

Lesen Sie hier: Vorfahrt für Radler auf der Arcisstraße


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

JETZT LESEN

7 Kommentare

Kommentieren

  1. null