Auf dem Flohmarkt angeboten Schon wieder! Polizei entdeckt illegale Welpen

Der kleine American Staffordshire-Terrier schaut ängstlich. Zu früh wurden er uns sein Geschwisterchen von der Mutter getrennt. Foto: Tierschutzverein/ho

Tatort Flohmarkt: Schon wieder hat die Polizei illegale Hundebabys aus Osteuropa beschlagnahmt. Wie es den jungen Terriern jetzt geht ...

Schwabing - In ihrem Impfpass aus Rumänien steht sie seien acht Wochen alt. Ob das stimmt, ist unklar, denn die Polizei fand die zwei süßen Welpen am Rande eines Flohmarkts. Jetzt sind die beiden Hunde im Tierheim.

Am Samstagmorgen hatten drei Männer aus Osteuropa die American Staffordshire-Terrier beim Flohmarkt am Sapporobogen zum Kauf angeboten. Passanten verständigten daraufhin die Polizei. Die Männer wurden anschließend von Zivilfahndern vorläufig festgenommen.

Die Tiere sowie die vorhandenen rumänischen Tierpässe wurden sichergestellt. Laut Haustierpass sind die Welpen knapp acht Wochen alt. Im Tierheim stehen die Welpen noch unter Quarantäne. Ob die Kleinen tatsächlich gesund sind, ist noch nicht sicher. In vielen Fällen putschen die Tierhändler ihre Ware nämlich mit Antibiotika vor dem Verkauf auf.

 

JETZT LESEN

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null