Arbeitsunfall in der Arnulfstraße Stahlkette reißt und trifft Bauarbeiter am Kopf - schwer verletzt

Die Einsatzkräfte mussten den Verletzten aus einem vier Meter tiefen Schacht holen. Foto: Feuerwehr München

Schwerer Arbeitsunfall in der Arnulfstraße: Ein Bauarbeiter wird von einer Stahlkette  am Kopf getroffen und geht sofort zu Boden. Die Rettungskräfte müssen den Mann aus einem vier Meter tiefen Schacht holen.

München - Der 30-jähriger Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt worden.

Die Stahlketten wurden dazu benutzt schwer Rohre zu sicherrn. Als eine dieser Ketten riss, wurde der Mann am Kopf getroffen und ging sofort zu Boden.

Seine Arbeitskollegen setzten sofort einen Notruf an die Integrierte Leitstelle ab. 

Verletzter in tiefem Schacht

Die Rettungsmaßnahmen gestalteten sich jedoch schwierig, weil sich der Verletzte in einem vier Meter tiefen Schacht befand. Um den 30-Jährigen aus dem Schacht so schonend wie möglich, aber dennoch schnell retten zu können, kam eine Drehleiter mit Schachtrettungsfunktion zum Einsatz.

Der schwer verletzte Mann wurde nach seiner Rettung in einen Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Das Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Lesen Sie auch: An der A8 - Münchner (39) schießt 19-Jährigem in den Kopf

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null