Animierte, sprechende Emojis iPhone 8: Neuer Leak zeigt Animojis

So soll es aussehen: Ein vorheriger Leak zeigte schon das angebliche Design des iPhone 8 Foto: twitter.com/OnLeaks

Ein neuer Leak verrät weitere Funktionen des iPhone 8. Die interessantesten darunter versprechen animierte Emojis und eine verbesserte Portrait-Funktion.

Am Dienstag wird Apple das iPhone 8 vorstellen, doch schon vorab sind jede Menge Informationen über die neue Version durchgesickert. Die Website "9to5Mac" hat einem erneuten Leak des Golden Master von iOS 11 weitere Details entnommen. Diese verraten, dass die vieldiskutierte Gesichtserkennung, besser bekannt als Face-ID, wohl tatsächlich die Touch-ID als sichere Entsperrung ersetzen wird. Und auch die Emojis werden weiterentwickelt. Wenn es auch das Vorgängermodell iPhone 7 tut: Hier gibt es das Smartphone zu kaufen

Animojis und Portrait Lighting

So wird das iPhone 8 dem User erlauben, animierte Versionen bekannter Emojis zu verschicken. Die sogenannten Animojis werden mithilfe des Gesichtsscanners und der Sprachaufzeichnung animierte Nachrichten übertragen. Unter anderem lassen sich der Affe, die Katze, der Roboter und sogar das Kackhäufchen mit den eigenen Gesichtsausdrücken und der eigenen Stimme ausstatten.

Eine weitere neu entdeckte Funktion ist eine verbesserte Version des Portrait-Modus. Das als Portrait Lighting bezeichnete Feature soll mit verschiedenen Beleuchtungseffekten für Portraitfotos in DSLR-Qualität sorgen.

 

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null