Zusammenhang mit Isarmord? Messer-Attacke in Milbertshofen: Polizei sucht diesen Mann

, aktualisiert am 11.07.2017 - 16:43 Uhr
Die beiden Männer trafen sich am U-Bahnhof Milbertshofen. Foto: PP MUE

Mitten in Milbertshofen sticht ein Unbekannter scheinbar völlig grundlos auf einen 48-jährigen Mann ein. Mit schweren Stichverletzungen alarmiert der noch den Notarzt. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach dem Täter.

Milbertshofen - Diese Tat macht nur noch fassungslos. Scheinbar vollkommen ohne Grund sticht ein Mann auf einen 48 Jahre alten Münchner ein – und das mitten in München! Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass sich die beiden Männer am vergangenen Freitag am U-Bahnhof in Milbertshofen getroffen haben, gemeinsam verließen sie dann den Bahnhof. Anschließend fuhren sie zusammen mit einem Taxi von der Knorrstraße bis zur Max-Diamant-Straße. Wenige Minuten später, gegen 2:30 Uhr, alarmierte der 48-Jährige dann den Notruf – er sei durch einen Messerstich verletzt worden.

Der Rettungsdienst fand den Mann kurz darauf in der Knorrstraße, am Abgang zum U-Bahnhof am Frankfurter Ring. Er blutete stark, er hatte eine lebensgefährliche Stichverletzung im Rücken. Ob es genau an dieser Stelle zum brutalen Angriff kam, ist aktuell noch unklar. Nach Aussagen des Opfers habe der Mann plötzlich und völlig überraschend auf ihn eingestochen. Einen Namen konnte er den Polizisten nicht nennen – auch eine Beschreibung des Verdächtigen war ihm nicht möglich. Über ein mögliches Motiv ist derzeit noch nichts bekannt.

Der 48-Jährige befindet sich im Krankenhaus, laut Polizei ist sein Zustand stabil. Bislang konnte der Verdächtige nicht ausfindig gemacht werden – allerdings liegen den Ermittlern Aufzeichnungen der Videoüberwachung am U-Bahnhof Milbertshofen vor, die den Unbekannten mit dem Geschädigten zeigen.

Erinnerungen an den "Isarmord" werden wach

Die Tat in Milbertshofen erinnert an den Isarmord vom 28. Mai 2013 – damals ging der Täter ähnlich vor. "Da wird man natürlich hellhörig", sagte Herbert Linder, Chef der Münchner Mordkommission, am Montag. "das macht sofort stutzig, weil der Täter ebenfalls ansatzlos zugestochen hat."


Beschreibung Tatverdächtiger: Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, sehr schlanke Figur, dunkle, kurzgeschnittene Haare, bekleidet mit blauer Jeans, blauem T-Shirt und blauen Schuhen.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu dem Mann auf den Lichtbildern, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Mordkommission, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Mini-Kameras installiert - Truderinger Spanner verurteilt

JETZT LESEN

7 Kommentare

Kommentieren

  1. null