An der Implerstraße Versuchte Vergewaltigung - Amerikanerin wehrt sich

An der Implerstraße wurde eine 23-jährige Amerikanerin attackiert. (Symbolbild) Foto: dpa

Sex-Attacke auf eine Amerikanerin in Untersendling. In den frühen Morgenstunden trifft sie in einem Hinterhof auf einen Unbekannten, der erst mit ihr redet und dann gewalttätig wird.

Sendling - Eine 23-jährige Amerikanerin hat sich am Samstagmorgen gegen eine Vergewaltigung wehren können. Die Krankenschwester aus Massachusetts, die laut Polizeiangaben, bei einer Freundin in der Implerstraße untergebracht war, kam nach dem Besuch von mehreren Gaststätten spät nach Hause und ging in den frühen Morgenstunden in den Hinterhof des Anwesens, um zu telefonieren. Dabei traf sie auf einen etwa 20 Jahre alten Mann, mit dem sie ins Gespräch kam. Als sie zurück in die Wohnung gehen wollte, packte sie der Unbekannte von hinten auf brutale Art und Weise.

Er nahm sie in den Würgegriff, schleifte sie zu einer Grünfläche und warf sie zu Boden. Dort hielt er ihr den Mund zu und versuchte ihre Hose zu öffnen. Doch die Frau wehrte sich nach Kräften und konnte den Täter abwehren, der ihr beim Gerangel sogar in die Wange biss. Als ein Anwohner die Hilfeschreie hörte und auf den Vorfall aufmerksam wurde, ergriff der Unbekannte die Flucht 

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, blonde Haare

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

JETZT LESEN

6 Kommentare

Kommentieren

  1. null