Am Deutschen Museum Pkw-Unfall legt Trambahn lahm

Vier Streifen waren am Mittwoch am Deutschen Museum im Einsatz. (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul/dpa

Nichts ging mehr: Am Deutschen Museum kam es am Mittwochmittag zu einem Unfall, ein Auto blockierte die Tram-Gleise. Auch die U-Bahn hat Probleme - wieder mal.

Isarvorstadt - Zwischen Wiener Platz und Isartor in Richtung Romanplatz waren knapp zwei Stunden die Trambahn-Gleise der Linie 16 blockiert. Zwei Autos waren gegen 13 Uhr an der Ecke Ludwigsbrücke/Steinsdorfstraße miteinander kollidiert. Daraufhin blockierte ein Fahrzeug die Gleise in beiden Fahrtrichtungen. Ein Gleis in Richtung Max-Weber-Platz war kurze Zeit später wieder befahrbar. Die Tram in Richtung Romanplatz wurde umgeleitet.

Beide Autos sind ersten Angaben der Polizei zufolge ein Totalschaden. Mindestens eine Person wurde verletzt. Näheres zu dem Unfall ist bislang nicht bekannt.

Auch U-Bahn hat Probleme

Auch auf den U-Bahn-Linien U3 und U6 gibt es seit dem Morgen zahlreiche Verspätungen. Ursache dafür ist eine defekte Zugautomatik (AZ berichtete). Diese spezielle Technik stellt sicher, dass es in den dicht gedrängten Hauptbetriebszeiten zu keinen Staus in den U-Bahnröhren kommt. Ohne die Zugautomatik dauert die Abfertigung etwas länger - und der U-Bahn-Takt gerät etwas durcheinander.

Zum FC-Bayern-Spiel am Mittwochabend fahren die Bahnen wie gewohnt, zudem können Stadionbesucher als Alternative einen kostenlosen Bus-Service nutzen: Zwischen 18:15 und 20:15 Uhr fahren die Busse alle 10 Minuten ab dem S-Bahnhof Donnersbergerbrücke (Haltestelle der Buslinien 53 und 63 auf der Ostseite der Brücke) zur Arena.

JETZT LESEN

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null