Junggesellenabschied mit Nachspiel: Weil ihm der rosa Rock des Bräutigams nicht gefällt, geht ein betrunkener 33-jähriger Krumbacher am Starnberger Flügelbahnhof auf einen Feiernden los.

Altstadt - Einen 33-jährigen, offenbar ziemlich intoleranten Krumbacher erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung: Der alkoholisierte Mann war am Samstag gegen 14.50 Uhr am Starnberger Flügelbahnhof des Münchner Hauptbahnhofs auf eine Gruppe von fünf Allgäuern getroffen, die einen Junggesellenabschied feierten. Wegen des rosafarbenen Rocks, den der Bräutigam trug, geriet er mit einem der Feiernden in Streit. Als die verbalen Argumente nicht ausreichten, schlug der Spaßverderber laut Polizei mit der Faust gegen den Hals des 32-Jährigen Kempteners.

Anzeige

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Beamten haben bei dem zornigen 33-Jährigen 2,5 Promille Atemalkohol gemessen.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de