Ein Jugendlicher ist in der Nacht auf Samstag in der Innenstadt von unbekannten Männern verprügelt und lebensgefährlich verletzt worden. Die Mordkommission ermittelt.

Innenstadt - Der 18-Jährige war laut Polizeibericht gemeinsam mit einem 17-jährigen Bekannten gegen 01.40 Uhr in der Grünanlage an der Herzog-Wilhelm-Straße in der Münchner Altstadt unterwegs. Unvermittelt wurden sie von drei Männern angesprochen aufgefordert, den Park sofort zu verlassen. Zunächst kam es zu einem kurzen Wortwechsel, anschließend kamen die zwei Münchner der Forderung nach und gingen weiter.

Anzeige

Unmittelbar nach Verlassen der Grünanlage erhielt der 17-Jährige plötzlich einen Schlag gegen den Kopf, woraufhin er davon rannte. Zwei der drei Unbekannten verfolgten ihn zunächst, kamen kurz darauf aber wieder zurück und wandten sich dem 18-Jährigen zu.

"Als dieser am Boden lag, trat zumindest einer aus der Gruppe mit den Füßen auf den Jugendlichen ein. Dabei erlitt er lebensgefährliche Gesichtsverletzungen, weswegen er in ein Münchner Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht werden musste.", heisst es im Polizeibericht.

Derzeit besteht keine Lebensgefahr mehr. Die drei Tatverdächtigen sind allerdings flüchtig. Die eingeleitete Sofortfahndung verlief ohne Erfolg. Die Ermittlungen wurden nun von der Mordkommission übernommen, da von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen wird.

Täterbeschreibung:

1. Person: männlich, südländischer Typ, ca. 175 – 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt, dunkle längere Haare; bekleidet mit schwarzer Jacke mit weißem Reißverschluss und schwarzer Mütze

2. Person: männlich, ca. 185 – 190 cm groß; bekleidet mit grauem Pulli mit Kapuze und schwarzem Cap mit Aufschrift und rotem Schirm

3. Person: männlich, ca. 180 cm groß, glatte kurze Haare, schlank

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de