Am Mittwochabend kam es im Alten Botanischen Garten zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau. Als die 17-Jährige sich wehrte, wurde sie übel zugerichtet.

Altstadt – Gegen kurz nach 22.00 Uhr soll es innerhalb einer Gruppe Jugendlicher zu dem Vorfall gekommen sein. Ein 20-jähriger Afghane aus Olching begrapschte eine 17-Jährige aus Vilshofen zuerst an der Brust und dann im Genitalbereich.

Als die 17-Jährige den Mann wegschubste, drohte er der jungen Frau. Anschließend verließen die beiden und ihre Begleiter - insgesamt handelte es sich wohl um rund 15 Personen - den Alten Botanischen Garten. Die Gruppe setzte sich in in Richtung Stachus in Bewegung.

Dort gerieten der Mann und die junge Frau erneut aneinander. Dieses Mal eskalierte die Situation. Der 20-Jährige schlug zunächst mit Fäusten auf die 17-Jährige ein, die daraufhin zu Boden ging. Danach trat er mit den Füßen mehrfach massiv auf sie ein und traf sie unter anderem auch am Kopf.

Lesen Sie auch: Angeblicher Taxler begrapscht 31-Jährige - Neue Hinweise auf den Täter

Erst danach konnte der Mann von seinen Begleitern zurückgehalten werden. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts verständigte schließlich die Polizei.

Die Beamten konnten den 20-Jährigen noch vor Ort festnehmen. Er wird am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die 17-Jährige erlitt unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.