Das Ricasso am Röcklplatz hat geschlossen – an seiner Stelle serviert jetzt das „Alla Famiglia“ Pizza und Pasta. Damit kommt es im Dreimühlenviertel bisher gut an

Manchmal entwickelt sich zwischen Gast und Gastgeber eine Freundschaft, und so lief es auch zwischen den Klinkerts und Angelo Bellia, der in ihrer Lieblingspizzeria arbeitete. Aus dieser Freundschaft ist vor einem Monat ein eigenes Restaurant geworden: Alla Famiglia. Es ist also ein Italiener, der die Nachfolge des Ricasso am Röcklplatz antritt. Statt gehobener Menüs kommen Pizzen auf die Teller.

Vielleicht hatten die drei damit den richtigen Riecher, oft sind gen Wochenende abends alle Plätze besetzt. „Das hier ist keine Ecke für ein vornehmes Restaurant“, sagt Anja Klinkert. „Zu mir sagen so viele, endlich gibt’s hier einen gemütlichen Italiener!“ Mamas holen Pizzen für ihre Kinder am Spielplatz nebenan, ein paar Büroleute essen zu Mittag, abends gibt die Karte sowohl ein besonderes Essen zu Zweit her wie familientauglichen Pizza-Pasta-Spaß.

Die Pizzen kommen aus dem gigantischen Ofen Marke Cuponne Giotto, „das Beste, was gerade auf dem Markt ist“, sagt Angelo Bellia. Die Kinder haben was zu schauen, wenn der Sizilianer Pedro die Teigfladen aus dem Ofen holt. „Wir haben ein ganz besonderes Mehl, unser Geheimrezept“, sagt Bellia. Nicht zu dick, nicht zu dünn der Teig, nicht zu knusprig, aber nicht so weich, dass er bei saftigem Belag matschig wird.

Es gibt die klassischen Variationen, welche mit Radicchio und scharfer Salami, mit schwarzem Trüffel, mit Vitello Tonnato (Pizzen 6,10 bis 10,90 Euro). Ach, das Vitello Tonnato: „Bei uns ist das echtes, schönes Kalbfleisch, wir tricksen nicht mit Pute wie andere“, sagt Bellia.

Am Herd ist Giuseppe der Maestro, er kocht Spaghetti Napoli bis Tagliatelle alla Gorgonzola, Spaghetti Scampi und Lasagne (Pasta 5,90 bis 9,20 Euro). Ausgefallenere Gerichte setzt er auf die Wochenkarte. Hier landet viel Fisch, angefangen beim Octopuscarpaccio mit rotem Pfeffer (9,90) über Cortecce mit Schwertfisch, Aubergine und Minze (11,90), Seewolf und Dorade vom Grill (16,90) bis zum Thunfischsteak in Kapern-Oliven-Charlottensauce (18,90), aber auch Kalbsleber in Butter und Salbei (14,90) und ein Rinderfilet in der Salzkruste (22,90).

Die Gäste verteilen sich über den Boomerang-förmigen Raum, der jetzt mit Wandvertäfelung und rosa Anstrich heimeliger ist, oder draußen auf der Terrasse vor dem Lokal. Und freuen sich, dass es endlich eine gute Pizza ums Eck gibt. 


Ehrengutstraße 27, täglich 11.30 bis 23 Uhr, www.allafamiglia.de, Tel.: 74 11 80 10