Albtraum wird wahr Sex-Täter verfolgt 26-Jährige bis nach Hause

Die Polizei sucht in Milbertshofen nach einem flüchtigen Exhibitionist. Foto: imago

Der Albtraum einer jeden Frau wurde für eine Münchnerin jetzt wahr: Ein Sex-Täter verfolgte sie bis vor ihre Haustür.

Laim - Eine 26 Jahre alte Münchnerin dürfte am vergangenen Samstag einen Moment lang Tausend Tode gestorben sein: Ein Unbekannter verfolgte sie auf ihrem Nachhauseweg um fünf Uhr morgens. Sie war gerade auf der Gotthardstraße in Laim unterwegs, als sie merkte, dass ihr ein Mann in einem silberfarbenen Mercedes C-Klasse folgte.

Mutig ging sie weiter, bis sie vor ihrer Haustür angelangt war. Sie suchte in der Handtasche nach ihrem Schlüssel - da merkte sie plötzlich, dass der Unbekannte aus dem Auto ausgestiegen war und plötzlich unmittelbar hinter ihr stand.

Exhibitionist zieht Hose runter

Der Mann hatte eine Jogginghose an, zog diese samt Unterhose herunter und griff an sein Glied. Die 26-Jährige schaffte es, allein ins Haus zu flüchten. Der Unbekannte zog daraufhin wieder ab.

Die junge Frau erstattete erst zwei Tage später Anzeige bei der Polizei. Diese sucht nun Zeugen und den Täter. Die Beschreibung: Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß und spricht hochdeutsch, er trug eine schwarz-rote Jogginghose und ein dunkelblaues T-Shirt. Hinweise an die Telefonnummer 089/291 00.

JETZT LESEN

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null