Abnehmen mit System Die richtige Diät für den schnellen Erfolg

Abnehmen geht auch ohne Totalverzicht Foto: dpa

Wer sich regelmäßig zum Sport begibt um lästige Pfunde loszuwerden und seine Lebensqualität zu steigern, der sollte auch den Speiseplan neu gestalten.

München - Nach der Arbeit noch eine Stunde im Park laufen und danach in die Sauna? Das klingt nach dem richtigen Weg, sofern man sich für diese Mühen nicht anschließend beim Lieblingsitaliener mit einer Vierkäsepizza und zwei Weißbier belohnt!

Keine Angst, es soll hier nicht der Eindruck entstehen, dass ein Ja zum Sport gleichzeitig zahlreiche Entbehrungen mit sich bringt – und damit an auf der anderen Seite an Lebensqualität eingebüßt wird. Trotzdem ist es eine sinnvolle Ergänzung zum Sportprogramm, wenn man auch in Puncto Ernährung ein bisschen umstellt.

Und das heißt keineswegs, dass nur noch Blattsalate und stilles Wasser im Kühlschrank vorrätig sein müssen. Wie beim Einstieg in den Ausdauersport empfiehlt sich zum intelligenten Ernährungsmanagement der Kauf eines Ratgebers in der Buchhandlung oder eine Termin bei der Ernährungsberatung. Das schafft den Überblick, den man für sinnvolles Einkaufen, die Zubereitung und den Verzehr von Lebensmittel benötigt.

Abnehmen geht auch ohne Totalverzicht

Mit ein paar Grundsätzen kann man nämlich dann die Sünden vermeiden, die den gewünschten Trainingseffekt im Handumdrehen zerstören.

Regel 1: viel trinken. Egel zu welcher Jahreszeit: Der aktive Körper braucht Flüssigkeit. Zwischen zwei und drei Liter sollten es sein, am besten sie greifen zu Wasser, Fruchtsäften und Tee.

Regel 2: Kohlehydrate reduzieren. Die sind nämlich die Hauptverursacher von ungewünschten Pölsterchen. Das geht am einfachsten, wenn man beispielsweise statt der sättigenden Stärkebeilage (Nudeln, Kartoffeln, Reis) Gemüse den Vortritt lässt.

Regel 3: Mehr Obst. Das geht besonders einfach, wenn man sich selbst auf die gleiche Art überlistet, wie es bei den Kindern funktioniert. Ein Obstteller mit geschnittenem Obst bleibt selten lange stehen.

Tipp nach dem Sport: Der Sport wäre ja fast nur halb so schön, wenn man nach dem Duschen auf ein Bierchen mit den Mannschaftskameraden verzichten müsste. Aber gerade hier empfiehlt sich, direkt nach dem Training, der Dusche oder gar der Sauna zunächst mal ein alkoholfreies Bier zu ordern. Das schmeckt nämlich genau so gut, hat jede Menge wichtige Mineralstoffe und versorgt den ausgelaugten Körper nicht gleich mit Kalorien und Alkohol.

JETZT LESEN

0 Kommentare