Abgesicherter Christkindlmarkt Jetzt bekommt auch der Viktualienmarkt Absperrungen

Auch die Zufahrtsstraßen zum Viktualienmarkt werden jetzt abgesperrt. (Archivbild) Foto: Daniel von Loeper

Die Zufahrten zu etlichen Münchner Christkindlmärkten wurden inzwischen mit Betonsperren und Pflanztrögen zugestellt. Jetzt kommt ein weiterer hinzu: der Winterzauber am Viktualienmarkt.

Altstadt - Auch der Weihnachtsmarkt am Viktualienmarkt bekommt Zufahrtssperren. Wie die Stadt am Montag mitteilte, werden die offenen Zufahrten am Rosental und an der Blumenstraße mit Pflanztrögen versehen.

Dabei handelt es sich um die gleichen Sperren, die auch bei den Christkindlmärkten am Marienplatz, am Harras, am Weißenburger Platz und in Bogenhausen eingesetzt werden. In der vergangenen Woche bekam Münchens größter und wohl bekanntester Markt dann nochmals neue Absperrungen aus Eisen, die die bayerische Polizei testen möchte. Laut Stadt sind die Sperren als "flankierende Maßnahme" des Sicherheitskonzepts gedacht.

Die Sperren werden am Dienstagmorgen aufgestellt. Die Stadt betont nochmals, dass nach wie vor keine konkrete Gefährdungslage bestehe. "Die Landeshauptstadt befindet sich in ständigem Kontakt mit dem Polizeipräsidium München, das zusätzlich am Christkindlmarkt rund um den Marienplatz neue mobile Fahrzeugsperren aufgebaut hat und im Rahmen des polizeilichen Sicherheitskonzepts auf ihre Praxistauglichkeit getestet hat."

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null