8,7 Kilogramm Haschisch aus Portugal Garmisch-Partenkirchen: Polizei legt Drogendealer das Handwerk

Eine beträchtliche Menge: Die Kripo Garmisch-Partenkirchen präsentiert das sichergestellte Haschisch. Foto: Polizei

Ein Dealer, der Haschisch in Garmisch-Partenkirchen verkauft hat, ist geschnappt. Die Polizei fand mehrere Kilo der Droge in seiner Wohnung.

Garmisch-Partenkirchen - Nach monatelangen Ermittlungen erfolgte der Zugriff: Drogenfahnder der Kripo in Garmisch-Partenkrichen haben einen Dealer aus dem Verkehr gezogen, der schon länger Kiffer in der Region versorgt haben soll. Einen ersten Hinweis auf den 44-jährigen Portugiesen hat die Polizei demnach schon im Frühsommer bekommen.  

Erst als man sich ganz sicher war, dass der Mann in großem Stil mit Drogen dealte, erwirkte man einen Durchsuchungsbefehl, der am Dienstag vollzogen wurde. In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten schließlich 8,7 Kilogramm Haschisch mit einem Straßenwert im mittleren fünfstelligen Bereich und eine geringe Menge Heroin. 

Der Dealer hat bereits zugegeben, die Drogen von Portugal aus mit seinem Auto nach Garmisch gebracht und einen Teil bereits an lokale Kunden verkauft zu haben. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. 

  • Bewertung
    0

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null