75:69 in Belgrad Bamberg gelingt dritter Euroleague-Sieg in Serie

Bamberger Korb-Festspiele: Kollektives Miteinander und eine Erfolgsserie bei den Brose Baskets. (Archivbild) Foto: Wolfgang Zink

Brose Bamberg setzt seine Siegesserie in der Basketball-Euroleague fort.

Belgrad - Der deutsche Serienmeister gewann am Donnerstagabend mit dem 75:69 (43:34) bei Roter Stern Belgrad das dritte Spiel in Serie und hat nun eine 3:2-Bilanz.

Ausschlaggebend für den dritten Erfolg war ein furioser Start in die Begegnung. Die Bamberger führten dank eines 12:0-Laufs nach dem 1. Viertel bereits 30:18. Trotz einiger Fehlwürfe von der Freiwurflinie hielt das Team von Andrea Trinchieri Belgrad lange Zeit auf Distanz. Erst im 4. Viertel verkürzte der serbische Meister den Rückstand auf zwei Punkte (67:69). In der Schlussphase behielten die Routiniers Nikos Zisis und Ricky Hickman die Nerven und trafen wichtige Würfe. Augustine Rubit war mit 15 Zählern Topscorer bei Brose. Auch Hickman (12) und Leon Radošević (11) trafen gegen die Serben zweistellig.

Bereits am Samstag müssen die Bamberger in der Bundesliga nach Braunschweig. Zwei Tage später empfangen die Franken die BG Göttingen. Am 10. November ist in der Euroleague Titelverteidiger Fenerbahçe Istanbul zu Gast in Bamberg.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null