64-Jähriger stirbt Herzinfarkt am Steuer: Fahrer kollidiert mit Linienbus

Unter laufender Reanimation kam der Rentner in ein Krankenhaus. Foto: dpa

Ein Pkw-Fahrer erleidet am Steuer einen Herzinfarkt und kracht beim Richard-Strauß-Tunnel in einen Linienbus. Die Notärzte können dem Mann nicht helfen.

Bogenhausen - Ohne jegliche Kontrolle fuhr der BMW die Denninger Straße entlang. Schließlich krachte er in einen stehenden Linienbus, danach in einen dahinter fahrenden Kleinwagen. Der 64 Jahre alte Lenker hatte an der Ausfahrt des Richard-Strauß-Tunnels einen Herzinfarkt erlitten. Das teilte die Polizei nach aktuellem Stand der Ermittlungen fest.

Der Rentner kam unter laufender Reanimation mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Dort verstarb der Mann aus dem Landkreis Altötting kurze Zeit später. Bei dem Zusammenstößen wurde niemand verletzt. 

Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 35.000 Euro. Aufgrund des sehr hohen Verkehrsaufkommens und der Sperrung der Unfallstelle für rund eine Stunde kam es zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen. Aufgrund des Rückstaus bis zum Effnerplatz wurde der Verkehr über die Widderstraße umgeleitet.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null