5:2 gegen Ingolstadt EHC gewinnt Spitzenspiel und bleibt Spitzenreiter

Der EHC gewinnt das Spitzenspiel gegen Ingolstadt und bleibt DEL-Tabellenführer. Foto: Daniel Karmann/dpa

Der EHC Red Bull München gewinnt das Spitzenspiel gegen Ingolstadt mit 5:2 und hat die Tabellenführung in der DEL verteidigt. 

München - Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat die Tabellenführung in der DEL verteidigt. Das Team von Trainer Don Jackson gewann das Spitzenspiel beim ERC Ingolstadt mit 5:2 (1:0, 2:1, 2:1) und bleibt mit 37 Punkten an der Spitze.

Brooks Macek (37. Minute/59.), Keith Aucoin (18.), Frank Mauer (27.) und Jason Jaffray (59.) sorgten für die Münchner Treffer. Gregory Mauldin (35.) und Laurin Braun (46.) konnten für die Gastgeber nur verkürzen.

Im Verfolger-Duell bezwangen die Nürnberg Ice Tigers die Kölner Haie deutlich mit 5:2 (2:2, 1:0, 2:0) und bleiben Dritter. Philippe Dupuis (35./52.), Marius Möchel (14.), Patrick Reimer (16.) und Brandon Segal (43.) drehten das Match, nachdem Nickolas Latta (6.) und Benjamin Hanowski (8.) die Kölner früh in Führung schossen.

Der Tabellenzweite Eisbären Berlin besiegte die Straubing Tigers 2:1 (0:0, 2:0, 0:1). Sean Backman (29.) und Nicholas Petersen (35.) waren für die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Uwe Krupp erfolgreich. Austin Madaisky traf beim Debüt des neuen Straubing-Coaches Tom Pokel drei Minuten vor dem Ende für die Tigers.

Vizemeister Grizzlys Wolfsburg bleibt weiter auf der Erfolgsspur. Gegen die Düsseldorfer EG gewannen die Niedersachsen 3:0 (2:0, 1:0, 0:0) und rückten auf den sechsten Platz vor. Die Iserlohn Roosters bezwangen die Augsburg Panthers 3:1 (1:1, 1:0, 1:0).+

Lesen Sie hier: EHC gegen Ingolstadt - Patrick Hager: "Haben definitiv etwas gutzumachen"

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null