350PS-Audi V6T Oberhaching: 18-Jährige stellen Auto an Baum senkrecht

Der hochmotorisierte Audi landete fast senkrecht an einem Baum. Die beiden 18-Jährigen Insassen blieben unverletzt. Foto: Thomas Gaulke

Kurioser Unfall in Oberhaching in der Nacht zum Freitag: Zwei 18-Jährige waren mit einem PS-starken Boliden unterwegs, doch beherrschen konnten sie ihn nicht. Am Ende stand der Audi senkrecht am Baum.

Oberhaching - Ein Auto als Baumkletterer: Zwei 18-Jährige haben am späten Freitagabend einen Audi A4 V6T mit über 300 PS bei Oberhaching an einen Baum gesetzt. Beide Fahranfänger konnten das Wrack unverletzt verlassen.

Die Jugendlichen waren von Oberhaching aus kommend in Richtung Gumpertshausen/Altkirchen unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Fahrer dann die Kontrolle, der Audi Quattro V6T kam nach rechts von der Fahrbahn ab und raste in den angrenzenden Wald.

Vater holt minderjährige Begleiterinnen von der Unfallstelle ab

Nachdem der Wagen eine Fichte gefällt hatte, prallte er frontal gegen einen weiteren Baum, stellte sich dadurch senkrecht auf und blieb aufgrund einer leichten Drehung mit dem Heck an einem zweiten Baum hängen. Beide Insassen konnten sich augenscheinlich unverletzt aus dem Wrack hangeln. Aufgrund des Unfallhergangs wurden sie aber zum Ausschluss eines möglichen Hochrasanz-Traumas in ein Krankenhaus transportiert.

An der Unfallstelle wurden außerdem drei minderjährige Mädchen von den Einsatzkräften betreut. Ersten Angaben zufolge waren sie zusammen mit den zwei 18-Jährigen mit zwei Autos aus dem Münchner Osten in den Landkreis gefahren, wo sie nahe der späteren Unfallstelle ausstiegen, bevor die jungen Männer ihre rasante Fahrt starteten. Ein Vater holte die Mädchen wenig später ab, ob ihm auch der Audi gehört, prüft die Polizei noch.

Die Kreisstraße war über zwei Stunden komplett gesperrt. Nach Abschluss der Unfallaufnahme wurde der Audi nach Mitternacht wieder vom Baum geholt.

Lesen Sie hier mehr News aus dem Münchner Umland

JETZT LESEN

18 Kommentare

Kommentieren

  1. null