3. Liga am Samstag Haching schlägt Würzburg, Fortuna Köln klettert

Thomas Hagn erzielte das entscheidende 2:0 für die Spielvereinigung. Foto: imago/foto2press

Die SpVgg Unterhaching hat das Derby bei den Würzburger Kickers mit 2:0 für sich entschieden. Die Tore für die Hachinger erzielten Stephan Hain und Thomas Hagn.

Unterhaching - Fortuna Köln hat sich vorerst wieder auf den zweiten Platz in der Tabelle der 3. Liga vorgeschoben und den Rückstand auf Spitzenreiter SC Paderborn auf einen Punkt verkürzt. Die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga feierte am Samstag bei der SG Sonnenhof Großaspach einen 3:1-Sieg.

Dadurch zogen die Kölner am punktgleichen 1. FC Magdeburg (24 Punkte) vorbei. Sowohl Paderborn - beim FSV Zwickau - als auch Magdeburg - zuhause gegen Carl Zeiss Jena - können an diesem Sonntag aber nachlegen. Den vierten Platz festigte der SV Wehen-Wiesbaden (23) mit einem 3:1-Erfolg beim Tabellenletzten FC Rot-Weiß Erfurt.

Wehens Verfolger SpVgg Unterhaching (19) gelang ebenfalls ein Auswärtssieg, mit 2:0 gewann der Aufsteiger gegen die Würzburger Kickers (10). Der Absteiger aus der zweiten Liga rutschte durch die fünfte Saisonpleite zunächst auf den 18. Platz und damit auf einen Abstiegsrang ab.

Die Treffer für die Spielvereinigung erzielten Stephan Hain (48. Minute) und Thomas Hagn (71.).

Auf Rang 19 fiel der VfL Osnabrück (10), daran vermochte auch Drittliga-Rekordspieler Tim Danneberg in seinem 279. Einsatz in der Liga seit der Einführung 2008 nichts zu ändern. Die Niedersachsen unterlagen auswärts dem SC Preußen Münster mit 1:4.

Den ersten Heimsieg der Saison feierte der FC Hansa Rostock (16) mit einem 1:0 gegen VfR Aalen (13) und orientierte sich weiter Richtung vorderer Tabellenplätze. Mit einem 1:1 bei der U23 des SV Werder Bremen (13) verbesserte sich der Chemnitzer FC (10) in den dichtgedrängten hinteren Regionen der Liga auf Platz 15.

Lesen Sie hier: Kiel wieder vorne, Bielefeld stoppt Nürnberg

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null