20 Meter weit geschleudert Motorradfahrer (30) kracht gegen Auto - tot

, aktualisiert am 28.09.2017 - 15:01 Uhr
Der Motorradfahrer erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen (Symbolbild). Foto: dpa

Heftiger Unfall in der Lerchenau: Am Mittwochabend kam es dort zu einem tödlichen Motorradunfall.

München - Eine 39-jährige Münchnerin war mit ihrem Citroen Pkw auf der Glockenblumenstraße in der Lerchenau unterwegs und wollte an der Kreuzung zur Lerchenauer links abbiegen. Im Gegenverkehr war gleichzeitig ein 30-Jähriger mit seinem Motorrad unterwegs.

Als die Frau abbog, prallte der Motorradfahrer ungebremst in die Beifahrerseite des Pkw. Der Aufprall war so heftig, dass er über das Auto geschleudert wurde und erst nach etwa 20 Metern auf die Fahrbahn krachte. Der Münchner wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und kam unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus. Dort starb er aber an seinen Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Während der Unfallaufnahme musste die Lerchenauer Straße für ungefähr drei Stunden gesperrt werden.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null