1860-Torwart bleibt Hiller: Vertrag verlängert - und dennoch wird verhandelt

Fliegt für die Löwen durch den Strafraum und hat eine gute Regionalliga-Hinrunde hinter sich: Torhüter Marco Hiller. Foto: sampics/Augenklick

Der Vertrag von Torhüter Marco Hiller hat sich automatisch ein Jahr verlängert, die Löwen wollen aber dennoch Vertragsverhandlungen mit ihrer Nummer Eins führen. "Wir sind mit seiner Entwicklung total zufrieden. Er hat tolle Leistungen abgeliefert".

München - 19 Partien, 13 Gegentore und zehn Spiele zu null: Die Statistiken von Sechzigs Torwart Marco Hiller können sich sehen lassen. Der junge Torhüter des TSV 1860 hat sich im vergangenen Sommer nach dem Absturz der Löwen zur neuen Nummer Eins gemausert - und profitiert jetzt von seinen vielen Einsätzen: Wie die Bild am Dienstag berichtete, hat sich der Vertrag des 20-Jährigen automatisch um zwölf Monate verlängert. Das bestätigte der Keeper der AZ nach dem Vormittagstraining.

Hiller: Vertrag nach 18 Regionalliga-Einsätzen verlängert

Der Grund? Möglich macht's eine Vertragsklausel: Hillers Kontrakt hatte sich bei 18 Spielen automatisch verlängert, beim Heimspiel der Sechzger gegen die SpVgg Bayreuth (3:0) war dies der Fall. Hillers Einkommen soll demnach allerdings nach weiter im unteren vierstelligen Bereich liegen.

Geschäftsführer Fauser: "Hiller hat tolle Leistungen abgeliefert"

Angesichts der starken Leistungen des Eigengewächses werde man allerdings dennoch Gespräche führen, wie Geschäftsführer Markus Fauser der Bild erklärte: "Wie mit vielen anderen Spielern auch, werden wir uns in der Winterpause mit Marco unterhalten und über seine Vertragssituation reden." Die Sechzger seien, so Fauser, mit dem jungen Stammkeeper zufrieden: "Wir sind mit seiner Entwicklung total zufrieden. Er hat tolle Leistungen abgeliefert."

Bierofka: neuer Konkurrenzkampf mit Bonmann im Winter

Anfangs hatte sich Hiller im Kampf um den Stammplatz zwischen den Pfosten gegen den ehemaligen Buchbach-Schlussmann Alexander Strobl durchgesetzt. Mittlerweile hat das Torhüter-Duo in Hendrik Bonmann, der im Sommer erst spät und zudem verletzt verpflichtet worden war, Konkurrenz mit Drittliga-Erfahrung bekommen.

Trainer Daniel Bierofka weiß, was er an Hiller hat. Dennoch hatte der Coach angekündigt, den Konkurrenzkampf im Tor in der Winterpause neu entfachen zu wollen - dann wird sich zeigen, ob der Mann mit dem kürzlich verlängerten Kontrakt auch weiter Einsätze sammeln kann.

Lesen Sie auch: Perdedaj wechselt ins Ausland

JETZT LESEN

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null