Die Löwen erzielen zwar ordentliche Ergebnisse. Doch weiterhin sind sie mit ihrem Fußball nicht zufrieden. Trainer Maurer fordert Sicherheit, Sportchef Hinterberger Geduld

München – Beim Fanfest wurden sie gefeiert. Klar, die Löwen sind noch immer ungeschlagen in der neuen Saison. Platz vier (vor den Sonntagspielen) ist zudem ein guter Rang – doch rundum zufrieden sind sie bei den Sechzgern lange nicht mit sich.

Auch in Bochum beim 0:0 hatte Sechzig eine gute Portion Glück, auch dort waren spielerische Mängel und fehlende Eingespieltheit nicht zu übersehen. Trainer Reiner Maurer sagte dazu: „Wir haben wieder hauptsächlich reagiert, nicht agiert. Ich wünsche mir mehr Sicherheit im Angriff, da will ich mehr Ballbesitz.“

Sportchef Florian Hinterberger bat derweil abermals um Geduld: „Wir sind in der Entwicklungsphase, die geht nicht von heute auf morgen vorbei. Wir müssen Geduld haben mit der Mannschaft. Dafür stimmen mich die Ergebnisse zuversichtlich.“

 

Jetzt neu! Die Top-News aus München, vom FC Bayern und/oder dem TSV 1860 München auf Ihr Smartphone. Abonnieren Sie den WhatsApp-Service der AZ

Die wichtigsten News über die Löwen täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den 1860-Newsletter der AZ